Mein kulinarisches Erbe der Alpen


Warum nicht mal ein anderes Motiv wählen und ein schönes Stück Fleisch als Teppich knüpfen?

Die Vorlage stammt aus dem Buch "Das kulinarische Erbe der Alpen", ein Buch von Dominik Flammer und Sylvan Müller.


Oben das Originalbild welches ich Punkt für Punkt auf ein Knüpfgitter übertragen habe. Dann fing die grosse Suche nach den richtigen Materialien an, denn Knüpfwolle aus 100% Wolle ist kaum noch zu finden. Überreste in Brockenstuben und langes Surfen im Netz halfen mir nur etwas weiter, denn meistens stimmten die Farben nicht und zusätzlich waren viele Knüpffäden vergilbt oder verfärbt. Und der Teppich sollte neu, nicht schon 100-jährig aussehen.


Was hier wie Pasta aussieht ist mehrmaliges Aufhellen, bis die Farbe wieder frisch aussah. Proben mit Haarbleiche, Javel, Farbentferner brachten wenig. Das Einzige was wirklich funktionierte, ohne die Fasern zu zerstören, war "Baby Weiss" Pulver in hohen Mengen.




Dann nur noch 100 Stunden knüpfen....



Das wunderbare Buch, aus der die Vorlage stammt:
Das kulinarische Erbe der Alpen, AT Verlag, 360 Seiten, ISBN 3-03800-735-7
Hier der Link zum Buch


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...