Kraus rechts/Rippchen stricken

"Kraus rechts" oder "Rippchen"(Schweiz) stricken ist das einfachste Strickmuster, da es nur aus rechten rechten Maschen besteht. Klar man könnte auch nur linke Maschen stricken, das Resultat wäre das gleiche, aber wer strickt schon freiwillig linke Maschen!? Doch, eine Ausnahme gibt es: Will man in Runden "kraus rechts" stricken, muss man jeweils eine linke und rechte Runde abwechselnd stricken, da wir uns ja immer auf der Vorderseite der Arbeit befinden.

Das Muster sieht auf beiden Seiten gleich aus und dreht sich an den Kanten nicht ein. Darum ist es ein perfektes Muster für einen Schal, einer Decke oder einfach alles was an den Rändern nicht weiter verarbeitet wird oder auf beiden Seiten benutzt werden möchte. Es ist dicker und verschlingt mehr Material als es bei einem glatt rechts gestrickten Muster (Vorderseite rechte Maschen, Rückseite linke Maschen). Ausserdem ist es dehnbarer und die Stricksachen "wachsen" etwas, was bei Kinder- und Babysachen ein Vorteil sein kann.



Nun werde ich oft gefragt, wie man dieses Muster zählt. Üblicherweise werden in Anleitungen von Reihen gesprochen: Zum Beispiel 30 Reihen stricken. Hier sind nicht 30 Rippchen gemeint! Jede Reihe ist eine Reihe und daraus werden dann 15 Rippchen. Wenn ich also Reihen zählen muss, ist es einfacher ein ganzes Rippchen zu zählen, da diese mehr hervorgehoben sind. Dann verdopple ich die Anzahl gezählter Rippchen und erhalte die Reihenzahl.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...